Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg bleibt ungeschlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dem FC Freiburg ist der Start in die 2. Liga interregional deutlich besser gelungen als dem SC Düdingen. Der Stadtclub gewann am Wochenende bei Stade-Payerne knapp mit 1:0 und liegt mit sieben Punkten auf Rang drei. Dies obwohl der FCF erst drei Partien absolviert hat – so wenig wie kein anderes Team in der Liga.

fm

Stade-Payerne – Freiburg 0:1 (0:1)

Stade Municipal: 300 Zuschauer. Tor: 21. Diarra 0:1

Stade-Payerne: Rapin; Ekami (79. Ramseyer),Bueche, Bize, Dimonekene; Renevey (59. Momo), Nguyen; Mora, Pianaro, Zbinden; Meyer (46. Dalipi).

FC Freiburg: Soldini; Varela, Oberlin,

Mendes, Schwartz (75. Economidis, 92.

Rusca); Mason, Raetzo (65. Villommet),

Marques, Makshana (56. Dimbu); Magalhes (62. De Oliveira),

2. Liga inter. Die weiteren Resultate: Le Locle – Echichens 2:5. Xamax U21 – Colombier 1:0. La Sarraz-Eclépens – La Tour/Le Pâquier 5:4.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema