Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg führt als erster Kanton Mutterschaftsbeiträge für alle ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg«Der Kanton Freiburg ist der erste, der eine Mutterschaft tatsächlich unterstützt», hielt Sozialdirektorin Anne-Claude Demierre gestern fest. Ab 1. Juli werden die Beiträge ausbezahlt. Sie ergänzen die Mutterschaftsversicherung auf Bundesebene. Der Kanton schätzt die Zahl jener, die zusätzlich zu den Bundesbeiträgen Geld erhalten, auf 800, vor allem nicht erwerbstätige Frauen und Adoptivmütter sowie wie bisher Frauen aus bescheidenen Verhältnissen. «Die Geburt eines Kindes sollte kein Faktor für Armut sein», so Demierre. Doch es sei schwierig, sichere statistische Grundlagen über die Zahl der Anspruchsberechtigten zu finden. fca

Bericht Seite 3

Der Staatsrat will Familien mit Kindern besonders unterstützen, beispielsweise mit Mutterschaftsbeiträgen.Bild Keystone/a

Mehr zum Thema