Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg geht ans Winzerfest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Fête des Vignerons ist eine Hommage an die Weinbaukultur einer ganzen Region. Sie ist die erste lebendige Tradition der Schweiz, die von der Unesco als solche anerkannt wurde, und findet einmal pro Generation in der Stadt Vevey im Kanton Waadt statt. Nächstes Jahr ist es wieder so weit – und auch der Kanton Freiburg wird dabei sein. Dies teilte der Verein Fribourgissima Image Freiburg gestern mit. Der Verein ist das Organ für die Förderung des Images des Kantons Freiburg.

Gemeinsame Geschichte

«Der Platz, der dem Kanton und insbesondere dem Vivisbachbezirk angeboten wird, ist geschichtlich begründet», heisst es in der Mitteilung. «In der Tat unterhält der Bezirk seit jeher enge Beziehungen mit Vevey.» Dies einerseits durch Handel und wirtschaftlichen Austausch und anderseits durch «wertvolle gegenseitige Hilfeleistungen zwischen den Regionen».

Am Winzerfest 2019 wird der Kanton Freiburg am 20. Juli einen kantonalen Tag organisieren. «Es handelt sich um ein ehrgeiziges Projekt», heisst es dazu in der Mitteilung. Dafür werden die Société des Armaillis de la Fête des Vignerons, die Vereinigung zur Förderung der Produkte aus dem Freiburgerland, der Verein Fribourgissima Image Freiburg und der Kanton Freiburg zusammenarbeiten.

Freiburg im Garten

Während der ganzen Dauer des Winzerfests – vom 18. Juli bis am 11. August – wird der Kanton Freiburg zudem einen Grossteil des Jardin Doret einnehmen. Der Garten wird drei Bereiche enthalten: den Vivisbachbereich mit den Armaillis – den Sennen –, ihren Herden und den kleinen Zuchttieren; den Restaurationsbereich, bei dem vor allem Produkte aus dem Freiburgerland serviert werden; und den Gegenwartsbereich, der im Zeichen der Innovation und der Natur steht. Vevey wird am Freiburger Tag in den Farben des Kantons eingekleidet.

Zahlreiche Facetten

Freiburg will sich von seiner besten Seite präsentieren: «zwischen Tradition und Moderne, auf spielerische und festliche Art anhand seiner Jugend, seiner Landschaften und seiner Örtlichkeiten, seines kulturellen Reichtums, seines Know-hows und seiner Erzeugnisse», so der Verein Fribourgissima Image Freiburg. So soll «die Lebensfreude und die einmalige Atmosphäre des Kantons» gezeigt werden.

Die Organisatoren rechnen am Winzerfest mit 40 000 Besucherinnen und Besucher pro Tag. Kernpunkt ist eine Show, zu der 20 000 Zuschauer Zugang haben, und die zwanzig Mal aufgeführt wird.

njb

Mehr zum Thema