Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg gibt sich im Cup keine Blösse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey In der zweiten Runde des Schweizer Cups hat sich Unihockey Freiburg keine Blösse gegeben. Der Erstligist besiegte in Schmitten Sarnen gleich mit 8:2. Die Freiburger waren den Obwaldnern läuferisch und kämpferisch klar überlegen, so dass der Sieg nie in Gefahr war. Eine starke Leistung bot Stefan Hayoz, der nicht weniger als vier Tore erzielte und sich auch noch einen Assist zuschreiben lassen konnte.

In den 1?16-Finals wartet auf Unihockey Freiburg nun ein sehr attraktives Los. Die Saanestädter treffen am Wochenende vom 5./6. September auf den NLA-Club GC Zürich. fm

Unihockey Freiburg – Sarnen 8:2 (2:1, 3:0, 3:1)

Tore: 9. Jungo (Hayoz) 1:0; 11. Von Rotz (Amstutz) 1:1; 15. Lébl 2:1; 27. Hayoz (Jungo) 3:1; 30. Hayoz (Malacek) 4:1; 32. Malacek (Lébl) 5:1; 41. Hayoz (Wälchli) 6:1; 48. Berwert (Lengen) 6:2; 58. Rappo (Meyer) 7:2; 59. Hayoz (Schneider) 8:2.

Mehr zum Thema