Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg hat neuen Finanzchef

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Finanzamt der Stadt Freiburg hat ab dem 1. Mai wieder einen Dienstchef. Wie die Stadt mitteilt, hat der Gemeinderat Laurent Simon-Vermot für dieses Amt verpflichtet.Simon-Vermot ist der Nachfolger von Jacques Pollet, der per 1. Januar seine neue Stelle als Generaldirektor der medizinisch-sozialen Dienste des Saanebezirks angetreten hatte. Dass die Stadt erst mehrere Monate nach dem Abgang von Pollet einen Nachfolger präsentieren kann, ist auf die hohen Anforderungen zurückzuführen. Wie Gemeinderätin Madeleine Genoud-Page (CSP) den FN im Januar erklärt hatte, habe die Stadt mehrmals eine Stellenanzeige aufgeben müssen, da sich kein geeigneter Kandidat präsentiert hatte.

 Simon-Vermot ist es nun offenbar gelungen, den Gemeinderat zu überzeugen. Der neue Finanzchef stammt aus dem Kanton Neuenburg und wohnt nun in Corminboeuf. Seit 2005 arbeitet der diplomierte Betriebsökonom bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, wo er 2011 zum Verantwortlichen des nationalen Controllings ernannt wurde. Davor war er als Finanz- und Verwaltungschef beim Schweizerischen Nationalfonds tätig. «Mit seiner Erfahrung, der Beherrschung der Finanzmanagementinstrumente sowie mit seiner Fähigkeit, ein Team zu leiten, verfügt Laurent Simon-Vermot über alle nötigen Qualitäten, um das städtische Finanzamt zu leiten», schreibt der Gemeinderat. rb

Mehr zum Thema