Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg im Auge der Maler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Zähringerhof in Freiburg sind derzeit Gemälde von namhaften Künstlern zu sehen und zu kaufen. Alle Werke haben die Stadt Freiburg zum Thema. Vertreten sind Maler wie Joseph Reichlen, Raymond Buchs, Hiram Brülhart, Ferruccio Garopesani, Armand Niquille oder Jean-Louis Tinguely. Die Verkaufsausstellung «La ville de Fribourg visitée par ses peintres» wird von der Vermögensverwaltung GIP SA in Granges-Paccot organisiert. cs

 Zähringerhof, Zähringergasse 13, Freiburg. Bis zum 23. September (Finissage ab 17 Uhr).

 

 Drei Künstler bei Hofstetter

Die Galerie Hofstetter präsentiert eine Ausstellung mit drei Künstlern: Hilde Fieguth zeigt Zeichnungen, Philippe Rufenacht Gemälde und Marie Piguet-Zimmermann Zeichnungen und Skulpturen. Am 28. September findet im Rahmen der Ausstellung ein Konzert des Querflötenquartetts Ma non troppo statt (20 Uhr). cs

 Atelier-Galerie J.-J. Hofstetter,Hochzeitergasse 18, Freiburg. Bis zum 6. Oktober. Do. und Fr. 14 bis 18.30 Uhr, Sa. 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr.

 

 Kleckereien und Steinskulpturen

Die Künstler Rolf Leiser aus Muntelier und Rudolf Theiler aus Faoug stellen am Wochenende auf Einladung des Kulturvereins Münchenwiler im Schloss aus. Leiser zeigt seine Steinskulpturen mit wohlproportionierten Formen in einfallsreicher Material- und Farbkombination. Theiler nennt seine Aquarelle selbst «Klecker Art». An der Vernissage spielt der Flamenco-Gitarrist Philippe Jean-Mairet. njb

 Schloss Münchenwiler. Vernissage: Fr., 14. September, 19 Uhr. Sa., 15. September, 11 bis 18 Uhr; So., 16. September, 11 bis 16 Uhr.

 

 Gemalte Mode im Gerbestock

Die Ausstellung mit gemalter Mode im Kulturkeller Gerbestock markiert eine neue Schaffensperiode der in Kerzers lebenden jungen Künstlerin Nicole Aebi. Es sind grafisch gestaltete, mit leuchtenden Temperafarben auf Leinwand gemalte und auf Holzrahmen aufgezogene Bilder. Sie zeigen Mode und Accessoires, reduziert auf das Wesentliche. Das Fehlen von Körpern, Köpfen und Gesichtern verstärkt die Wirkung. njb

 Gerbestock,Kerzers. Vernissage: Fr., 14. September, 19.30 Uhr. Sa., 15. und 22. September, 17 bis 22 Uhr; So., 16. und 23. September, 15 bis 18 Uhr; Fr., 21. September, 18 bis 22 Uhr.

 

 Freiburger Landschaften

Das Museum Charmey widmet seine Herbstausstellung der Freiburger Malerei der Gegenwart: In Zusammenarbeit mit der Freiburger Sektion des Berufsverbandes Visarte zeigt es Arbeiten von 30 Kunstschaffenden aus der Region. Alle Werke befassen sich mit der Landschaft. Sie erinnern an die Freiburger Tradition der Landschaftsmalerei und zeigen, wie sich heutige Künstler mit dem Thema auseinandersetzen. cs 

Museum Charmey.Vernissage: Sa., 15. September, 17.30 Uhr. Bis zum 11. November. Mo. bis Fr. 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Sa. 10 bis 12 und 14 bis 16.30 Uhr, So. 14 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema