Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg ist im Konkordat der Hochschulen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Kanton Freiburg tritt dem neuen Schweizerischen Hochschulkonkordat bei. Dies hat der Grosse Rat am Mittwoch bestätigt. Das Konkordat regelt die Koordination und Qualitätssicherung im Hochschulbereich. Das Konkordat soll am 1. Januar 2015 in Kraft treten. Die Kantone richten zusammen mit dem Bund gemeinsame Organe ein und setzen Zusammenarbeitsprojekte um. Der Kanton Freiburg wird im 14-köpfigen Hochschulrat mit Erziehungsdirektor Jean-Pierre Siggen vertreten sein. Mehrere Grossräte wiesen auf die Freiburger Besonderheit hin, wonach die Fachhochschulen der Volkswirtschaftsdirektion unterstehen. Siggen versprach, sich intensiv mit Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen abzusprechen. Mit dem Beitritt zum Konkordat muss der Kanton 40 000 Franken weniger in den Topf für gemeinsame Organe und Aufgaben einzahlen, als er es jetzt für ähnliche Aufgaben tut. fca

Mehr zum Thema