Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg Old Fox verliert Derby gegen Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum Auftakt der Schweizer Futsal Premier League–der höchsten Schweizer Liga–empfing das Futsal-Team Freiburg Old Fox den amtierenden Schweizer Meister aus Bulle zum ersten Derby der Saison. Trotz eines frühen Gegentores war Freiburg die spielbestimmende Mannschaft. Im Abschluss offenbarten die Saanestädter jedoch einige Mängel, und so mussten sie mit einem 0:2 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Old Fox mehr Ballbesitz. Die Freude über den Anschlusstreffer von Kapitän Raboud währte allerdings nur kurz. Praktisch im Gegenzug stellte Bulle den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Mit dem 2:3 brachten die Freiburger zehn Minuten vor Schluss die Spannung zurück ins Spiel. Die Gastgeber nahmen in der Heilig-Kreuz-Halle nun mächtig Fahrt auf und verpassten den Ausgleich einige Male nur knapp. Nach einer roten Karte und einer daraus resultierenden Unterzahl kassierten die Freiburger allerdings das 2:4. Der erneute Gegentreffer nahm den Saanestädtern den Wind aus den Segeln und die Greyerzer erhöhten auf 6:2.

Freiburg setzte in der Schlussphase nochmals alles auf eine Karte und ersetzte den Torhüter durch einen Feldspieler. Zwei Tore gelangen den Einheimischen dank dieser Massnahme, die 4:6-Niederlage vermochte Freiburg aber nicht zu verhindern. le

 

 Freiburg – Bulle 4:6 (1:3)

Tore:1. Dias Araujo Silva 0:1. 19. Francioli 0:2. 22. Raboud 1:2. 30. Francioli 1:3. 31. Baeriswyl 2:3. 33. Teixeira de Almeida 2:4. 34. Teixeira de Almeida 2:5. 35. Dias Araujo Silva 2:6. 37. Brodard 3:6. 38. Brodard 4:6.

Mehr zum Thema