Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg Olympic untermauert mit dem Double seine Vormachtstellung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Damit hatten wohl die wenigsten gerechnet. Wie schon im Viertelfinal gegen den BC Boncourt und im Halbfinal gegen Monthey machte Olympic auch im Playoff-Final (best of 5) gegen Herausforderer Genf kurzen Prozess und gewann die mit Spannung erwartete Serie am Samstag auswärts dank dem 79:77-Sieg im Eilzugstempo mit 3:0. Nach dem Triple vom Vorjahr bestätigten die Freiburger damit ihre Vormachtstellung im Schweizer Basketball, hatten sie in dieser Saison doch vor dem 18. Meistertitel der Clubgeschichte bereits den Schweizer Cup – ebenfalls mit einem Finalsieg gegen Genf – gewonnen. Das Double ist um so bemerkenswerter, weil Olympic diesmal die Doppelbelastung mit der Champions League bewältigen musste. «Wir haben Unglaubliches geleistet», sagt Olympic-Präsident Philippe de Gottrau.

fs

Bericht Seite 11

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema