Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg rechnet mit 61 Millionen Franken für den Neubau der DOSF

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Kein Sportplatz im Park, sondern im Pausenhof, keine unterirdische Garage: Das sind die Veränderungen, welche das Bauamt der Stadt Freiburg am ursprünglichen Bauprojekt für die Deutschsprachige Orientierungsschule Freiburg (DOSF) vorgenommen hat. Die Tiefgarage hätte zu viel gekostet, und der Sportplatz hätte den Park mit seinem alten Baumbestand zu stark beeinträchtigt.

Nächsten Frühling stimmt der Generalrat über den Baukredit von 61 Millionen Franken ab. Im September 2016 ziehen 350 Jugendliche in die neuen Schulhäuser ein–Schulhäuser, die dank Fernwärmenetz, gut isolierter Gebäudehülle und sonnengewärmtem Duschwasser nahe am Minergie-Standard P sind. njb

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema