Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg will seine Trümpfe als attraktiver Standort gut ausspielen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: arthur zurkinden

freiburg 39 Ansiedlungs- und Erweiterungsprojekte hat die Wirtschaftsförderung im vergangenen Jahr begleitet, die dem Kanton 588 neue Arbeitsplätze bescheren werden, wie Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen am Mittwoch mitteilte. Nach seinen Worten wurde im Jahr 2007 aber auch die Basis geschaffen, damit Freiburg seine Trümpfe besser ausspielen kann: neues Gesetz, aktive Bodenpolitik, Zusammenarbeit mit Hochschulen, Neue Regionalpolitik usw. Als Highlights nannte er u. a. das Adolphe-Merkle-Institut und die Schaffung eines Lehrstuhls für Management.

Berichte Seite 2

Mehr zum Thema