Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg will «Tänzerinnen» besser schützen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG Cabaret-Tänzerinnen aus Ländern, die kein Personenfreizügigkeitsabkommen mit der Schweiz abgeschlossen haben, erhalten ab dem kommenden Jahr im Kanton Freiburg keine Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen mehr. Mit den Bewilligungen sei für diese Frauen ein hohes Risiko verbunden, ausgebeutet zu werden, begründet der Freiburger Staatsrat in einer Mitteilung vom Freitag die Massnahme. Bereits haben auch fünf andere Kantone die Erteilung dieser Bewilligungen abgeschafft. sda

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema