Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburg zum 16. Mal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schiessen – Verbandsmatch Gewehr 50 m

In der Elite-Einzelwertung gewann die Freiburgerin Annik Marguet (Ecuvillens), die an den Weltmeisterschaften vor zwei Monaten in Zagreb einen Olympia-Startplatz für die Schweiz gewonnen hatte, vor den punktgleichen Fabio Sciuto (Egerkingen) und Beat Müller (Überstorf).

Fast die gleiche Equipe wir vor zwei Jahren

Mit 576,833 Durchschnittspunkten erreichten die Freiburger das zweitbeste Resultat seit der Einführung der neuen Scheiben im Jahre 1990. Die Freiburger hatten sechs Schützen zu stellen hatten, denn die Mannschaftsstärke richtet sich nach der Anzahl der lizenzierten Mitglieder. Mit Ausnahme von Daniel Burger, der durch Markus Andrey vertreten wurde, stand die gleiche Equipe im Einsatz, die vor zwei Jahren mit 579,167 Punkten die Bestleistung erzielt hatte.Die zweitplatzierten Solothurner wiesen bereits über vier, der Ostschweizer Verband über zehn Durchschnittspunkte Rückstand auf. Mit Annik Marguet, Beat Müller (3.) und Altmeister Norbert Sturny (6.) waren drei ihrer Schützen in der Einzelwertung in den ersten sechs klassiert.

Freiburger Nachwuchs Dritter

In der zum 24. Mal ausgetragenen Verbandsmeisterschaft der Nachwuchsabteilung holte Bern mit zwölf Junioren den im letzten Jahr an den Unterverband Tessin verlorenen Titel zurück. Die Berner, die ihren fünften Sieg seit 1998 feierten, bezwangen die Südschweizer und Freiburg, das zum dritten Mal nacheinander Dritter wurde, klar. Aus der in drei Altersklassen unterteilten Einzelwertung sticht die Leistung von Nicolas Rouiller (Thörishaus) heraus. Im vergangenen Jahr noch Sieger bei den B-Junioren, erzielte er in der A-Klasse mit 585 Punkten (bisher 583) eine Verbandsmatch-Bestleistung. shdZürich-Albisgüetli. 70. Verbandsmatch der Kleinkaliberschützen. Elite: 1. Freiburg (6 Schützen) 576,833 Durchschnittspunkte. 2. Solothurn (8) 572,125. 3. Ostschweiz (12) 565,667. 4. Bern (16) 562,938. 5. Linth (4) 562,500. 6. Zürich (12) 561,000. 7. Aargau (9) 559,778. 8. Zentralschweiz (14) 559,000. 9. Genf (4) 555,000. 10. Waadt (5) 554,200.Einzel: 1. Annik Marguet (FR) 584 (196/ 192/196). 2. Fabio Sciuto (SO) 580 (198/ 190/192/97). 3. Beat Müller (FR) 580 (198/191/191). 4. Marcel Bürge (OS) 579. 5. Silvia Guignard-Schnyder (ZH) 578. 6. Norbert Sturny (FR) 576. Ferner: 12. Simon Beyeler 575. 15. Philippe von Kaenel 575. 23. Markus Andrey 571.Nachwuchs: 1. Bern (12 Schützen) 560,417 Durchschnittspunkte. 2. Tessin (3) 555,667. 3. Freiburg (7) 555,000. 4. Neuenburg (3) 543,333. 5. Solothurn (7) 542,429. 6. Zentralschweiz (10) 541,700. 7. Waadt (4) 540,750.Einzel. Junioren A: 1. Nicolas Rouiller (BE) 585. 2. Marco Poffet (FR) 573. 3. Andrea Winkler (BE) 569. Ferner: 8. Yannick Gugler 561. 19. François Rossier 548. 27. Nathanael Werner 532.Junioren B: 1. Nicole Ambühl (BE) 574. 2. Isabelle Sona (ZS) 564/96. 3. Pascal Lorétan (BE) 564/94. Ferner: 11. Manuela Poffet 551.Jugend: 1. Samantha Gugler (FR) 570. 2. Andrea Rossi (TI) 558. 3. Petra Lustenberger (ZS) 555. Ferner: 5. Claude-Alain Delley 550.

Mehr zum Thema