Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Feuerwehr löscht künftig in Givisiez

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Givisiez und Freiburg spannen schon vor der angepeilten Fusion von Grossfreiburg zusammen: Ab kommendem Jahr wird das städtische Feuerwehrkorps auch für das Gemeindegebiet von Givisiez zuständig sein. Konkret bedeutet das, dass das Freiwilligenkorps von Givisiez aufgelöst wird. Es besteht derzeit aus dreissig Personen. «Schon seit einiger Zeit haben wir grosse Mühe, genügend Nachwuchs für die Feuerwehr zu gewinnen», sagte Gemeindepräsidentin Suzanne Schwegler auf Anfrage. «Wir hatten Sorge, dass wir unsere Schutzaufgaben nicht mehr erfüllen können.» Das Feuerwehrbatallion von Freiburg zählt 150 freiwillige Mitglieder. Gemäss Gemeinderat ­Pierre-Olivier Nobs werde es die zusätzlichen Aufgaben stemmen können. Freiwillige seien aber immer vonnöten.

Neu übernimmt Freiburg zudem die Aufgabe der Feuerpolizei von Givisiez. Diese kontrolliert, ob die Feuervorschriften in den Gebäuden eingehalten werden. Weil diese Aufgabe in engem Zusammenhang mit den baupolizeilichen steht, die Freiburg schon vor vier Jahren von Givisiez übernommen hat, wird nun auch dieser Bereich an Freiburg übergeben. «Die Zusammenarbeit bringt nicht nur wirtschaftliche Vorteile, sondern auch bessere Dienstleistungen», schreiben die Gemeinden in einer gemeinsamen Mitteilung.

Mehr zum Thema