Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Film wird am Shnit ausgezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Am internationalen Kurzfilmfestival Shnit in Bern kam am Donnerstag der Film eines Freiburger Regisseurs gross heraus: Beim «Clip Award» der Entwicklungsorganisation Helvetas landete der animierte Kurzfilm «Seilziehen» von Adrian Scherzinger aus Wallenbuch und der Grafikerin Regina Wittwer aus dem bernischen Mittelhäusern auf dem zweiten Platz. Mit dem «Helvetas Clip Award» wurden laut Medienmitteilung von Helvetas am Kurzfilmfestival Filme zum Thema Klimawandel ausgezeichnet.

In ihrem Film erzählen Scherzinger und Wittwer, wie die Welt aus dem Gleichgewicht gerät, wenn wir nicht alle am gleichen Strick ziehen. Scherzinger freut sich über die Auszeichnung. «Wir haben drei Wochen am Film gearbeitet und viel Zeit investiert», sagte er nach der Preisverleihung den FN. Zusammen mit Regina Wittwer habe er schon mehrere Filme realisiert.

Popcorn-Mond gewinnt

Beim Helvetas Clip Award wurden die Gewinner laut Mitteilung aus 32 Bewerbungen ausgewählt. Den ersten Preis gewonnen hat ein Kurzfilm, in dem die klimaerhitzte Erde den Mond in ein Popcorn verwandelt. hs

 Alle Videoclips können auf www.clipaward.ch angeschaut werden.

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema