Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Generalrat heisst Rechnung gut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Finanzvorsteher der Stadt Freiburg, Laurent Dietrich, brachte am Montagabend die Rechnung 2016 ohne Probleme durch den Generalrat. Kein Wunder: Denn die Laufende Rechnung weist einen Überschuss von 7,1 Millionen Franken auf (die FN berichteten). Die FDP forderte gar eine Steuersenkung. Die meisten Abgeordneten warnten indes vor zu viel Übermut. Angesichts der anstehenden Investitionen sei es gut, dieses Polster zu haben, so der Tenor. Die SP war der Meinung, dass sich die Rückstellungen für eine aktive Bodenpolitik bezahlt machen werden. Die Generalräte sorgten sich aber auch wegen den Mindereinnahmen von 2,2 Millionen Franken bei den Einkommenssteuern – trotz Steuererhöhung. Sie verlangten eine genaue Ursachenanalyse.

rsa

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema