Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Juniorinnen je Vierte an SAR-SM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Volleyball-Regional-Auswahlen (SAR) haben mit Erfolg an den Schweizer Meisterschaften teilgenommen. In der Kategorie der Regional-Auswahlen SARI (bis Jg. 1986) belegte Freiburg hinter Bern, Solothurn und Tessin den vierten Rang. Der vierte Rang ist das beste Resultat, welches Freiburg je erreicht hat. Freiburg unterlag im Halbfinal Bern 2:0. Im Spiel um den dritten Platz besass Freiburg fünf Matchbälle und unterlag Tessin mit 2:1.

In der Kategorie SAR-II (bis Jg. 1984) erreichte Freiburg ebenfalls den vierten Rang. Auch hier war Freiburg noch nie so gut. Freiburg verlor im Halbfinal gegen Tessin in einem Superspiel in drei Sätzen. Im Spiel um den dritten Platz war dann Jura-Seeland mit 2:1 siegreich.

Juniorinnen Regional-Auswahlen. 1. Bern; 2. Solothurn; 3. Tessin; 4. Freiburg. – 13 Teams klassiert. Sandrine Aebischer, Olivia Baumann, Daniela Egger, Marion Falk, Andrea Holovka, Sarah Hurni, Nhu-Lan Lam, Meret Lichtsteiner, Aurélie Richard, Doris Rindlisbacher, Michèle Tettü; Nadine Clément. – Trainer: Anneliese Rothenbühler, Marianne Lehmann.
1. Bern; 2. Tessin; 3. Jura-Seeland; 4. Freiburg; 5. Innerschweiz. – 14 Teams klassiert. Pauline Bardet, Carmen Buntschu, Barbara Fasel, Sophie Murith, Michelle Plaen, Soraya Seewer, Yvonne Würms, Fränzi Zuber, Nadine Basieux. – Trainer: Jeannine Engel, Philipp Schütz.

Rechthaltens Mini C
SM-Vierte

Unglaublich aber wahr – der Schweizer Volleyball-Verband brachte es zustande, die Schweizer Meisterschaften der SAR sowie der Mini C und D gleichzeitig durchzuführen. Das schmälert den Erfolg der Mini-C-Volleyballerinnen des TSVRechthalten nicht. Das Team errang unter 20 Teams den vierten Rang. Im Halbfinal musste sich die Equipe dem nachmaligen Meister Näfels mit 15:7, 15:10 beugen. Im Spiel um den dritten Platz verlor Rechthalten gegen Berkion AG mit 15:12, 15:12.

Schweizer Meisterschaft. Juniorinnen. 1. MTVNäfels; 2. Volley 2000 Tessin; 3. Berikon AG; 4. TSVRechthalten; 5. Péry JU; 6. Uzwil. – Ferner: 20. TVSt. Ursen. – 20 Teams klassiert. Ingrid Mülhauser, Christell Künzi, Regula Bur, Sandra Huber, Angelika Jungo, Sarah Köstinger, Jacqueline Portmann. – Trainerin: Bernadette Bielmann. Marion Falk; Christine Chambettaz, Nadine Clément, Sarah Hurni, Helmut Piller. – Trainerin: Anneliese Rothenbühler.
1. Seftigen; 2. Obwalden; 3. Kaisten; 4. Genf-Elite. – Ferner: 18. St. Ursen. Christina Gauch, Kerstin Andrey, Nicole Nydegger, Natalie Jungo. – Trainerin: Liliane Jungo.

Mehr zum Thema