Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Radio macht erneut einen Gewinn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Radio Fribourg/Freiburg AG verbucht zum siebten Mal in Folge einen Gewinn: Bei einem Gesamtaufwand von 7,421 Millionen Franken schloss die Rechnung 2016 nach Abschreibungen von 49 000 Franken und Rückstellungen über 500 000 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 9400 Franken. Mit den bisher getätigten Rückstellungen sei die Finanzierung des Medienhauses «Mediaparc» in Villars-sur-Glâne praktisch gesichert, schreibt das Medienunternehmen in einer Mitteilung. Das Gebäude Mediaparc soll bis im Sommer 2018 fertiggebaut sein; einziehen werden nebst dem Radio auch das Internetmagazin Sept.info und das Freiburger Studio von «La Télé Vaud-Fribourg». Laut Mitteilung konnte das Freiburger Lokalradio in der Werbung erneut einen Rekordumsatz generieren. Das neue Radio- und Fernsehgesetz, das im letzten Juli in Kraft getreten ist, eröffne dem zweisprachigen Radio «interessante Perspektiven», heisst es weiter: Das Gebührensplitting wurde leicht erhöht. Mit dem neuen Gesetz könne das Radio die zusätzlichen Diffusionskosten für DABplus zu 80 Prozent kompensieren.

njb

Mehr zum Thema