Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Ruderverein blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An seiner Jahreshauptversammlung konnte der Freiburger Ruderverein auf eine mehr als erfolgreiche Saison 2012 zurückblicken. Den begehrten Kilometerpreis sicherte sich Christophe Campolini, gefolgt von Jens Lischewski. Insgesamt ruderten die Mitglieder des Freiburger Rudervereins in 2011 über 32 700 Kilometer in insgesamt über 2640 Ausfahrten. Sportlich sind die Erfolge und der Silbermedaillenplatz bei der Schweizer Meisterschaft des Mastersdoppelvierers mit Christophe Campolini, Daniel Wirth, Sebastian Marro und Jens Lischewski hervorzuheben sowie die erfolgreiche Verteidigung der Teamwertung bei den Westschweizer Meisterschaften.

Zwei neue Ergometer und ein neuer Doppelzweier runden den Bootspark des Vereins ab, ergänzt um einen neuen Bootsanhänger. Ausserdem wurden die Toiletten behindertengerecht umgebaut, um die Ausbildung von Ruderern, die an den Rollstuhl gebunden sind, voranzutreiben. Hier konnte mit Ursula Schwaller eine prominente Sportlerin für den Rudersport gewonnen werden. Zudem sind die Powerlungs-Kurse hervorzuheben. Diese führen Jugendliche, die unter Asthmabeschwerden leiden, an eine Sportart und die damit verbundene Belastung heran.

www.safribourg.ch

Mehr zum Thema