Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Ruderverein: im Zeichen des Breitensports

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im sportlichen Bereich ist der Sieg von Alexander Koch im Doppelzweier anlässlich der FISA-Masters-Weltmeisterschaften in Sevilla hervorzuheben. Im Juli konnten Koch und Lischewski zusätzlich noch eine Bronzemedaille anlässlich der Schweizer Meisterschaften in Luzern errudern. Als Sportler mit den meisten geruderten Kilometern im abgelaufenen Jahr wurde Daniel Wirth ausgezeichnet. Ihm und seinen 1716 km folgten Jens Lischewski (1452), Nicolas Pasquier (1156) und Gaëtan Michel (1038).

Erstmals wurde unter der Regie des Ruderverbandes eine Wanderfahrt auf dem Schiffenen- und Greyerzersee durchgeführt. Die teilnehmenden Ruderer aus der gesamten Schweiz waren von der Ferienregion Freiburg angetan, und für das Jahr 2000 ist bereits die nächste Rudertour geplant.
Der Bootspark wurde im abgelaufenen Jahr nicht erweitert. Einzig ein neues Motorboot für die Betreuung von Mannschaften auf dem Wasser wurde angeschafft. Für das Jahr 2000 gab die Jahreshauptversammlung dem Vorstand aber die nötigen Mittel, um weiteres Bootsmaterial anzuschaffen.
Es werden primär drei Aufsätze für Surfbretter sowie ein Ausbildungseiner angeschafft, die der Anfängerausbildung dienen. Um die neuen Aufsätze optimal einsetzen zu können, sucht der Verein auf Spendenbasis noch alte Surfbretter (Spender wenden sich bitte an u.a. Personen). Bekanntlich finden seit einigen Jahren ab Mai sehr erfolgreiche Schnupperkurse statt, wo interessierte Freiburger während zehn Stunden in die Kunst des Ruderns eingeführt werden. Interessierte für dieses Jahr können bei Präsident Rainer Grossenbacher (Tel. 026/684 19 73) nähere Auskünfte bekommen.
Der Vorstand um das Stammteam Rainer Grossenbacher, Gerd Brambrink und Jens Lischewski wird auch in Zukunft wieder versuchen, den im Kanton Freiburg noch relativ unbekannten Sport einer breiteren Bevölkerungsschicht zugänglich zu machen. Die notwendigen Finanzmittel müssen auch in Zukunft durch Beiträge und Spenden aufgebracht werden. Zu diesem Zweck sucht der Verein noch Taufpaten, die für einen relativ bescheidenen Beitrag (20% des Kaufpreises des zu taufenden Bootes) ein Ruderboot auf den Namen seiner Wahl taufen können. Interessierte melden sich bitte bei Rainer Grossenbacher (Tel. 026/684 19 73) oder Jens Lischewski (Tel. 026/401 01 08).

Mehr zum Thema