Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Sägereien sind besorgt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Holz ist nachhaltig und ein beliebtes Baumaterial. Immer weniger davon stammt aber aus Freiburger Wäldern. Günstige Einfuhrbedingungen für Importe aus der EU machen es den einheimischen Sägereien schwer, sich auf dem Markt zu behaupten. Seit 2004 hat die Förderung von Holz im Kanton stetig abgenommen. Bloss 219 000 Kubikmeter Holz wurden 2012 geerntet statt eines Maximalvolumens von 325 000 Kubikmetern. Zu wenig, finden der Freiburger Verband für Waldwirtschaft, die Freiburger Sägereien und das Amt für Wald, Wild und Fischerei. ea

Weiter zum ganzen Artikel.

Mehr zum Thema