Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Saison-Höhepunkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Reiten: Freiburger Championat in Plaffeien

Ponyreiter, Nichtlizenzierte sowie alle regionalen und nationalen Reiter hatten über das Jahr hindurch die Gelegenheit, sich für das Freiburger Championat auf der Pferdesportanlage Sense-Oberland zu qualifizieren, um sich dort anschliessend mit den besten regionalen Reitern in den verschiedenen Disziplinen zu messen.

Vereinsspringen zum Auftakt

Eröffnet wird das Championat morgen Freitag um 17.00 Uhr von 16 Vereinsequipen, die in dieser freien Prüfung je zu viert versuchen werden, den Freiburger Meistertitel für ihren Reitverein zu gewinnen. Im Anschluss daran offeriert der RC Buecha einen Pasta-Plausch, zu dem alle Teilnehmer/innen inkl. Begleitpersonal herzlich eingeladen sind. Unterhaltung durch Rudi’s Oberkrainer.Der Samstag beginnt um 10.30 mit einer Einlaufprüfung Libre 100cm für die 18 nichtlizenzierten Reiter, die in der anschliessenden Finalprüfung mit Wertung Stil schliesslich versuchen werden, sich auf das Podest zu reiten.Ab 12.30 Uhr gehört der Platz den 15 Ponyreitern, die ebenfalls zuerst eine Einlaufprüfung absolvieren, bevor sie dann im Finale noch einmal gegeneinander antreten werden.Um 15.00 Uhr können sich die 44 regionalen Reiter und Pferde mit einer einmaligen Einlaufprüfung der Kategorie RIII für das um 18.00 Uhr stattfindende Qualifikationsspringen vorbereiten, nach welchem dann die 30 besten Paare feststehen werden, die am Sonntag im Final um den Siegestitel kämpfen werden.Wie jedes Jahr dürften hier wieder mehrere Reiter als Favoriten gelten, wie zum Beispiel Jonas Marty, der letztjährige Freiburgermeister Urs Hofer, Sascha Klaus, Christoph Demierre, Nathalie Bürdel, Hansueli Blickensdorfer, Linda Liechti, Léonce Joye, Beat Peissard u.a.Vor der spannenden RIII-Qualifikationsprüfung wird vom RC Buecha ein Apéro für alle Teilnehmer/innen, Gäste und Freunde des FFSE offeriert, währenddem die Unterhaltung durch die Country-Band «Big Bones» beginnt.

Finaltag am Sonntag

Den Auftakt am Sonntag um 8.00 Uhr bilden die Dressurreiter/innen, welche vier verschiedene GA-Programme reiten werden.Um 12.00 Uhr starten die 20 nationalen Reiter des Kantons Freiburg mit ihrer Einlaufprüfung und legen damit den Grundstein für einen spannenden und sportlich hoch stehenden Nachmittag, welcher von den regionalen Reitern mit der um 13.30 Uhr stattfindenden Finalprüfung weitergeführt wird.Um 15.30 wird von den nationalen Reitern noch um den letzten zu vergebenden Titel gekämpft, bevor dann um 16.30 alle Klassierten der regionalen, nationalen Spring- und Dressurreiter an einer gemeinsamen, vom Cadre Noire et Blanc begleiteten, Rangverkündigung geehrt werden.Mit einer anschliessenden Abschlussfeier wird das Freiburger Championat in Plaffeien zu Ende gehen und bestimmt vielen als spannendes und emotionales Wochenende in Erinnerung bleiben. nab

Mehr zum Thema