Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Spital kauft Villa St-François

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Spital HFR und die Glaubensgemeinschaft Soeurs de la Présentation de Marie haben einen Vertrag über den Verkauf zweier Gebäude der ehemaligen Villa St-François für neun Millionen Franken abgeschlossen. Dies teilt das HFR in einem Communiqué mit. Der Kauf sei bereits seit 2013 vorgesehen. Damals wurde ein Mietvertrag über fünf Jahre unterzeichnet. Dieser sah ein Kaufrecht für das HFR vor, sollten die Gebäude in dieser Zeit veräussert werden. Einige Monate später zog das HFR mit der Abteilung Palliative Care vom ehemaligen Standort Châtel-St-Denis in die ehemalige Villa St-François um. Die Abteilung betreut 200 Patienten pro Jahr. Mit dem Kauf der Villa festigt das HFR den Standort Freiburg, befinden sich die beiden Gebäude doch in unmittelbarer Nähe des Kantonsspitals. Die beiden Gebäude bieten 3000  Quadratmeter nutzbare Fläche und ein Grundstück von 6000  Quadratmetern. Nebst der Pallia­tive Care sind auch Mitarbeitende der Direktion Informationssysteme und Projekte dort untergebracht, so das HFR.

uh

Mehr zum Thema