Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Start-up gewinnt Cleantech-Preis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Finalisten aus allen Schweizer Sprachregionen hatten sich für einen Cleantech-Wettbewerb in der Blue Factory Freiburg qualifiziert; gewonnen hat das lokale Start-up-Unternehmen Softcar AG. Mit ihr gewann eine Firma, deren Autos aus Materialien hergestellt werden, die essbar sind. Wie die Organisatoren des Swiss Startup Summit 2016 mitteilen, brauche das Fahrzeug der Softcar 30 Mal weniger Teile als ein herkömmliches Fahrzeug, wie ge auch entsprechend weniger. Bei den Baumaterialien handelt es sich um Biopolymere, die hauptsächlich aus Rapsöl bestehen. Die Gewinnerin der Kategorie Cleantech hat wie ihre Mitkonkurrenten die Möglichkeit, am Finale des Startup Summit am 22. September im Forum Freiburg mitzumachen. uh

Mehr zum Thema