Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Strassenszenen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«La Rue–Die Strasse» heisst ein Bildband, der im vergangenen Herbst im Rahmen des Projekts «Regards Retrouvés» erschienen ist. Dabei handelt es sich um eine Initiative der Editions La Sarine, der Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg, des Greyerzer Museums in Bulle und der Plattform notrehistoire.ch. Ziel ist, das reiche fotografische Erbe Freiburgs zu erfassen und in Form von jährlich erscheinenden Fotobänden und Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen (die FN berichteten).

Unter freiem Himmel

«La Rue–Die Strasse» ist das erste Ergebnis des Projekts. Nach dem Erscheinen des Buchs folgen nun zwei Ausstellungen in Bulle und in Freiburg. Passend zum Thema der ersten Publikation, in der sich alles um das Leben auf der Strasse dreht, finden auch die Ausstellungen unter freiem Himmel statt: Ab morgen Samstag sind im Innenhof des Schlosses Bulle rund 30 grossformatige Fotografien zu sehen. Am Montag startet die Ausstellung in Freiburg, die entlang der Bahnhofallee und im Fribourg Centre rund 60 Bilder vereint.

Die meisten Bilder, die im Rahmen von «Regards Retrouvés» erfasst werden, stammen aus den Fotosammlungen der Kantonsbibliothek und des Greyerzer Museums, die zusammen über 2,5 Millionen Fotografien umfassen und die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreichen. Darunter befinden sich Bilder von so bekannten Fotografen wie Johann und Jean Mülhauser aus Freiburg, der Familie Glasson aus Bulle oder Hans Wildanger aus Murten. Sie und viele andere haben eine einzigartige Dokumentation des Lebens im Kanton Freiburg hinterlassen.

Eingang in die Veröffentlichungen von «Regards Retrouvés» finden zudem Fotos von Privatpersonen, welche diese über notrehistoire.ch zugänglich gemacht haben. In die Gegenwart führen schliesslich Bilder der aktuell tätigen Freiburger Fotografinnen und Fotografen, welche die lange Freiburger Fototradition weiterführen–nicht zuletzt im Dienste der FN und anderer Freiburger Zeitungen.

Schloss Bulle. Sa., 11. April, bis So., 17. Mai, sowie im Juli und August.Fribourg Centre und Bahnhofallee,Freiburg. Mo., 13. April, bis Sa., 2. Mai.

Mehr zum Thema