Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger verbrauchten im Juli mehr Strom

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 «Off» heisst die Stromsparkampagne des Kantons Freiburg. Sie zielt darauf ab, den Stromkonsum zwischen dem 1. Juni 2014 und dem 31. Mai 2015 zumindest zu stabilisieren (die FN berichteten). Im Juli ist das nicht gelungen: Im Vergleich zum Juli 2013 verbrauchten die Freiburger–sowohl Private wie auch Unternehmen–ein Prozent mehr Strom. Die Organisatoren der Off-Kampagne sind aber trotzdem zufrieden, wie sie gestern mitteilten: «Angesichts des trüben Wetters stellt dies ein zufriedenstellendes Resultat dar.» Wegen des Regens hätten im Juli dieses Jahres mehr Aktivitäten im Innern stattgefunden–was zu einem höheren Stromverbrauch führe.

Zurzeit konzentrieren sich die Kampagnenverantwortlichen laut Medienmitteilung auf die Sensibilisierung verschiedener Verbände, beispielsweise im Autogewerbe, oder die Händler von elektrischen und elektronischen Geräten. njb

Mehr zum Thema