Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Verein wächst weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Freiburger Rudervereins konnten die Vereinsmitglieder auf ein ruhiges Jahr 2004 zurückblicken.Auf sportlicher Ebene stand das Jahr mehr im Zeichen des Breitensports. Im Bereich der Infrastruktur des Vereines wurden wiederum achtbare Fortschritte erzielt.

Als Sportler mit den meisten geruderten Kilometern im abgelaufenen Jahr wurde zum sechsten Mal Jens Lischewski ausgezeichnet. Ihm und seinen 1551 km folgten auf den Plätzen Gilbert de Chambrier (1135) und Peter Uhl (938).
Der Bootspark wurde im abgelaufenen Jahr nicht weiter ausgebaut, dafür aber im Herbst 2004 mit dem Bau eines Kraft- und Gesellschaftsraumes begonnen. Mit dieser Investition schliesst der Freiburger Ruderverein die Lücke und ist in Zukunft nicht mehr auf externe Sporthallen imWinter angewiesen und kann auch imSommer bei Schlechtwetter jederzeit vor Ort ein Ersatzprogramm anbieten.Für das Jahr 2005 gab die Jahreshauptversammlung demVorstand erneut die nötigen Mittel, umBootsmaterial anzuschaffen und den neuen Kraftraum weiter auszustatten.

Mehr zum Thema