Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburgischer Gewerkschaftsbund unterstützt kantonale Initiative für einen Notfall rund um die Uhr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburgische Gewerkschaftsbund (FGB) spricht sich für die kantonale Volksinitiative für eine Notfall- und Akutversorgung während 24 Stunden in allen Regionen des Kantons aus. Das schreibt der FGB in einem Communiqué. Er stelle mit Besorgnis fest, dass öffentliche Spitäler im Kanton Freiburg durch sukzessive Umstrukturierungen und Leistungskürzungen geschwächt werden. Davon würden Privatkliniken profitieren. Für den FGB sei es daher entscheidend, dass eine öffentliche Debatte über die Zukunft des Freiburger Kantonsspitals und über die notwendige Finanzierung geführt werde. So soll garantiert werden, dass weiterhin die gesamte Freiburger Bevölkerung Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung im Spital hat.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema