Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburgs Serie beendet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tischtennis: Ependes/Le Mouret Cupsieger

Matchwinner für Ependes/Le Mouret war der junge Thierry Mauron, welcher von den Finalisten die tiefste Klassierung aufwies, jedoch gleich gegen zwei Freiburger als Sieger vom Tisch ging. Durch seinen Auftakterfolg gegen den klar erfahreneren Jean-Louis Oberson sorgte Thierry Mauron dafür, dass Ependes/Le Mouret trotz der Niederlage Fabrice Collauds gegen Vittorio Ferrari nach drei Spielen mit 2:1 in Front lag. Und von da an ging alles sehr schnell: Gegen drei Freiburger, welche phasenweise nicht einmal mehr einem Schatten ihrer selbst glichen, gaben die Ependes-Akteure keinen Satz mehr ab und gewannen so schliesslich überraschend hoch.

Weitaus spannender als das rasch gelaufene Endspiel verliefen am «Final Four» des Freiburger Tischtennis-Cups in Marly die Halbfinals: Ependes/Le Mouret sicherte sich gegen Villars-sur-Glâne die Finalqualifikation erst mit einem Drei-Satz-Sieg Claude Kilchörs über Henri Barbey im alles entscheidenden neunten Spiel. Und Freiburgs Final-Team lieferte sich ein packendes internes Duell mit der zweiten Equipe des Klubs aus der Hauptstadt. Es resultierte ein 5:3 für die ausgeglichenere der beiden Freiburger Mannschaften.

Ependes/Le Mouret II – Villars-sur-Glâne III 5:4; Freiburg I – Freiburg II 5:3.
Ependes/Le Mouret – Freiburg 5:1. Jérôme Clément (C7) – Bruno Marty (C6) 21:19, 21:14; Fabrice Collaud (D5) – Vittorio Ferrari (C6) 12:21, 21:14, 18:21; Thierry Mauron (D3) – Jean-Louis Oberson (C6) 21:19, 17:21, 21:13; Collaud – Marty 21:16, 21:15; Clément – Oberson 21:16, 21:13; Mauron – Ferrari 21:19, 21:16.
Der Freiburger Cupsieger Ependes/Le Mouret trifft heute Samstag ab 14 Uhr in Rossens auf die Cupsieger der Kantone Waadt und Wallis.

Mehr zum Thema