Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fribourg Centre verbietet Zugang für 40 Aktivisten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Blockieren des Haupteingangs des Fribourg Centre am Black Friday hat für die Aktivisten Konsequenzen. Rund 40 Mitgliedern der Bewegung Extinction Rebellion wurde ein Rayonverbot über 36  Monate für das Einkaufszentrum auferlegt. Zudem haben die Besitzer und die Direktion des Fribourg Centre Strafanzeige wegen Nötigung eingereicht. Der Direktor des Fribourg Centre, José Gomez, bestätigte gegenüber den FN eine entsprechende Meldung der Zeitung «La Liberté». Das Rayon­verbot gelte nur für jene Personen, die sich an Einkaufswagen festgekettet hatten, nicht aber für jene Aktivisten, die in den Gängen demons­triert hatten, ohne die Zugänge zu behindern. Die Strafanzeige sei darin begründet, dass durch die Blockade die Sicherheit beeinträchtigt war, so Gomez.

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema