Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fringe Festival: Anerkennung und Karriere-Sprungbrett

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Fringe Festival New York entstand 1997 in Anlehnung an das 50 Jahre ältere Edinburgh Festival Fringe für darstellende Künste. Die New Yorker Ausgabe entwickelte sich rasch zu einem multidisziplinären Kulturfestival von internationaler Bedeutung. Heute nehmen jährlich rund 200 Truppen aus der ganzen Welt und aus den verschiedensten Sparten daran teil. Die Selektion für das Festival gilt für Künstler als wichtige Anerkennung und mögliches Sprungbrett für eine internationale Karriere. Das Talman Ensemble ist als erste Schweizer Theatertruppe dabei. Zu den Schweizer Künstlern, die aus anderen Sparten teilnahmen, zählen Ursus und Nadeschkin (1998) und Gardi Hutter (2007). Die Ausgabe 2008 findet vom 8. bis zum 24. August an verschiedenen Standorten in New York statt; Aufführungen gibts täglich von Mittag bis Mitternacht. cs

Mehr zum Thema