Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frisuren in allen Variationen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Show der Coiffeurlehrlinge im Podium Düdingen

Die 21. Ausgabe des alle drei Jahre von der Lehraufsichtskommission der Coiffeurberufe organisierten Lehrlingsfrisierens bot den künftigen Coiffeusen und Coiffeuren die Gelegenheit, die in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten des Gestaltens und Zierens von Haarschnitten unter den Augen des Publikums vorzuführen. Gleichzeitig konnten sie auch Erfahrungen im Bereich des Showfrisierens sammeln.

Unter dem Motto «Neun Coiffeur-Visionen» stellten die 142 Lehrlinge, welche sich jeweils pro Lehrjahr in drei verschiedene Gruppen formierten, ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm zusammen. Sie legten nicht nur beim Frisieren der Models selbst Hand an, auch das Bühnenbild und die Choreografie beim Einlaufen auf die Bühne hatten sie selbst einstudiert.
Den einzelnen Gruppen standen für ihre Vorführungen jeweils zwischen zwanzig und dreissig Minuten zur Verfügung, um noch aus dem letzten Haarwirbel ein auffälliges und unkonventionelles Gesamtwerk hervorzubringen. Begleitet wurde das Färben, Fönen, Hochstecken, Sprayen, Stylen und Toupieren der Haare von musikalischen Klängen. Durch die Show führten Daniela Lombardo von L’Oréal und Nadia Amey, Mitglied des Vorstands der Lehraufsichtskommission der Coiffeurberufe des Kantons Freiburg.

Keck und variabel

Die Inspirationsquellen für die neun Themen waren sehr vielfältig, und der Phantasie und Kreativität des Einzelnen waren praktisch keine Grenzen gesetzt. Die Endergebnisse fielen dementsprechend sehr abwechslungsreich und bunt gemischt aus.

Die Ersten, die ans Werk durften, waren die Lehrlinge des ersten Lehrjahres. Insgesamt wurde dabei viel mit allen möglichen Techniken und Accessoires des Coiffeur-Berufes experimentiert. Dass es durchaus möglich ist, Zeichentrickfiguren realistisch in Szene zu setzen, demonstrierte die Gruppe «Comics», die den als Models dienenden Kindern bekannte Frisuren beispielsweise von Lisa Simpson oder von Pocahontas auf das Haupt zauberte.
Als Nächstes zeigten die Lehrlinge des zweiten Lehrjahrs die Trends und möglichen Kreationen von morgen auf: vom eher ruhigen und harmonischen Frisieren mit bunten Farben, Tüchern und Federn beim Thema «Amazonas» bis hin zum avantgardistischen, schrillen und technoiden Look beim Thema «Techno».
Den Abschluss bildeten die Lehrlinge des dritten Lehrjahres. Die vorzugsweise klassischen Themen wie «Neo-Barock», «Schatten und Licht» sowie «Die Romantischen» inszenierten sie mit viel Enthusiasmus und Einfallsreichtum.
Am Ende des Anlasses konnten die Lehrlinge von ihren Lehrmeistern und von Anita Gobet, Präsidentin der Lehraufsichtskommission der Coiffeurberufe des Kantons Freiburg, ihr Teilnahmezertifikat entgegennehmen. Bis zur nächsten Show wird es wieder drei Jahre dauern – und gewiss werden der Duft von Gel, der für einmal das Podium erfüllte, sowie die Kreativität und Vielfalt der dargebotenen Schnitte bis dahin noch manch einen Zuschauer an diesen Anlass erinnern.

Mehr zum Thema