Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FriTime bekräftigt seine Unterstützung der Freiburger Gemeinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verein FriTime nutzte die Gelegenheit der 4. Generalversammlung vom 27. April in Schmitten, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Dank FriTime wurden im 2016 mehr als 230 Aktivitäten kostenlos für mehr als 1000 Kinder und Jugendliche in den Gemeinden angeboten. 67,2 Prozent aller Aktivitäten hatten einen sportlichen Hintergrund. Zahlreiche Projekte haben zudem einen pädagogischen Hintergrund: Kinder lernen zum Beispiel von klein auf, ein verantwortungsvolles und ökologisches Verhalten anzunehmen. Dies ist der Fall der Fahrradwerkstatt des Teams von FriTime Marly. Der Workshop wurde zweimal in Zusammenarbeit mit Pro Cycling Freiburg, der Kantonspolizei sowie des «agents sympas» von Marly durchgeführt und vereinte mehr als 60 junge, talentierte Kinder, die lernten, alte Fahrräder zu reparieren, und diese anschliessend brauchen durften.

Zwischen 2013 und Anfang 2017 sind 13 Gemeinden aus sechs verschiedenen Bezirken FriTime beigetreten, um den Kindern und Jugendlichen sportliche, künstlerische oder kulturelle Projekte anzubieten. Hauterive, Bulle, Ursy und Romont schliessen dieses Jahr die Projektphase ab. Alle vier haben die Vorteile von Fri­Time erkannt und sind motiviert, das Projekt weiterzuführen.

Mehr zum Thema