Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FriTime präsentiert einen neuen Leitfaden zu ausserschulischen Aktivitäten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit 2013 bietet der Verein FriTime allen Freiburger Gemeinden verschiedene Hilfsmittel an, um Kindern und Jugendlichen während ihrer Freizeit auf kostengünstige Art und Weise ausserschulische Aktivitäten in den Bereichen Sport, Kultur und Kunst vorzuschlagen. Diese Aktivitäten sollen die Kreativität, das Entdecken, die sozialen Begegnungen, die zwischenmenschlichen Bindungen und die Integration von Kindern und Jugendlichen fördern. Die Gemeinden, die bereits Projekte von FriTime durchführen, trugen zur Realisierung des Leitfadens einen grossen Teil bei, indem sie ihre Kenntnisse und Tools zur Verfügung stellten.

Der Leitfaden «Auf geht’s» präsentiert sich in Form einer interaktiven Webseite. Er bietet Hilfsmittel für die Planung, die Kommunikation und die Organisation eines Veranstaltungskalenders an, der von den Vereinen aus der Gemeinde oder der Region mitgetragen wird. Die Struktur des Leitfadens besteht aus sieben Ebenen, beginnend bei der Lancierung der Initiative über die Projektevaluation zur Durchführung einer Bestandsaufnahme, der Entwicklung eines partizipativen Prozesses hin zum Erstellen eines Veranstaltungskalenders, dem Start des Anmeldeverfahrens und der dazugehörigen Verwaltung. Entsprechend ihren Bedürfnissen können die Gemeinden Lösungen innerhalb eines Katalogs von herunterladbaren «Best practices» und Hilfsmitteln wählen.

Die «Best practices»-Beispiele sind abgestützt auf die Erfahrungen der Mitgliedergemeinden. Ein im Leitfaden integriertes einfaches und intuitives Vorgehen soll den Gemeinden helfen, die Kinder und Jugendlichen dazu zu bringen, sich mehr zu bewegen.

Mehr zum Thema