Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fritz Glauser folgt auf John Dupraz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburger ist Präsident des Getreideproduzentenverbandes

Ebenfalls zwanzig Jahre – seit der Gründung – war der Landwirt und Ingenieur Agronom Fritz Glauser, Sekretär des Schweizerischen Getreideproduzentenverbandes. Gestern wurde er an der Delegiertenversammlung des Verbandes in Kerzers zum neuen Präsidenten gewählt. Er wolle nicht alles radikal ändern, meinte Glauser gestern im Telefon-Gespräch mit den FN, welches er während des Melkens führte. Er habe ja schon lange im Verband mitgearbeitet und kenne die Aufgaben. Die Rahmenbedingungen für Getreideproduzenten änderten sich laufend und so müsse man die Ziele im Verband jeweils wieder neue definieren. Die Grundsätze blieben aber gleich. Als Präsident will er sich dafür einsetzen, dass die Getreideproduktion im Inland erhalten bleibt und dass der Anbau attraktiv bleibt. «Wir wollen kämpfen für gute Rahmenbedingungen», so Glauser, und dass die Produktion nicht weiter zurückgehe. In den letzten 15 Jahren habe die Anbaufläche um 25 Prozent abgenommen. Von einst rund 220 000 Hektaren werden jetzt noch 161 000 Hektaren Getreide angebaut. Als Grund nennt er, dass mit anderen landwirtschaftlichen Produkten ein höherer Erlös erwirtschaftet werden kann.Weiter will Fritz Glauser sich dafür einsetzen, dass auch die Produzenten davon profitieren, wenn Produkte wie etwa Brot teuerer werden . Und auch bei den Direktzahlungen soll das Getreide «eine angemessene Unterstützung» erhalten.

Politisch engagiert

Der ursprünglich aus dem Thurgau stammende Glauser bewirtschaftet seit 1993 einen Hof seiner Familie in Châtonnaye (Glâne-Bezirk). Seine Standbeine sind der Ackerbau sowie die Milchwirtschaft.Daneben ist Fritz Glauser unter anderem Vizepräsident des Freiburgischen Bauernverbandes sowie Grossrat. Der 46-jährige Landwirt ist verheiratet und Vater von vier Kindern. ca

Mehr zum Thema