Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Frühzeitig eine Fremdsprache lernen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Kerzerser Mütter initiierten Frühfranzösisch-Kurse

Das Konzept für die Frühfranzösisch-Kurse haben Mütter aus Kerzers vor rund zwei Jahren gemeinsam mit Lehrkräften entwickelt. Im Herbst 2003 startete der erste Kurs. Gerechnet hatte man mit etwa 30 Kindern. Angemeldet haben sich schliesslich 58. Aufgrund dieser Erfahrungen wird das Angebot auch in diesem Winter aufrechterhalten.

Die Kinder treffen sich einmal wöchentlich. In Gruppen bis zu zehn machen sie mit Spielen und Liedern ihren ersten Kontakt mit Französisch. Das Angebot beschränkt sich auf den mündlichen Sprachgebrauch. Dabei will man die Erwartungen nicht zu hoch schrauben.
Da es keine Lehrmittel gibt, haben die Mütter auch dies selber organisiert. Langfristig wünschen sich die Verantwortlichen, dass Frühfranzösisch ein reguläres Schulfach wird.

Mehr zum Thema