Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Führungen in der Creahm-Schau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bis Ende Monat ist in der Blue Factory in Freiburg eine grosse Ausstellung des Ateliers Creahm zu sehen, das damit sein zwanzigjähriges Bestehen feiert (die FN berichteten). Das in Villars-sur-Glâne ansässige Atelier bietet geistig und körperlich beeinträchtigten Menschen einen Raum, in dem sie unter professioneller Anleitung künstlerisch tätig sein können. Am Dienstag, 20. November, und am Sonntag, 25. November, laden der Fotograf Romano P. Riedo und der Künstler Ivo Vonlanthen zu Führungen in deutscher Sprache.

cs

Blue Factory, Freiburg. Di., 20. November, 18 Uhr; So., 25. November, 14 Uhr. Die Ausstellung dauert bis zum 30. November: Mo. bis Fr. 10 bis 22 Uhr, Sa. und So. 14 bis 17 Uhr. Infos und Rahmenprogramm: www.creahm.ch

Vortrag über Pergamente

345 Pergamenturkunden aus dem 14. bis 19. Jahrhundert besitzt das Franziskanerkloster Freiburg. In den letzten Jahren wurden diese aufgerollt, geglättet und restauriert. Einige Stücke sind jetzt am Hauptsitz der Freiburger Kantonalbank in Freiburg ausgestellt, zusammen mit Informationen zu den Restaurationsarbeiten (die FN berichteten). Am Dienstag findet im Rahmen der Ausstellung ein Vortrag zum Thema «Pergament und Papier in Freiburg im 14. und 15. Jahrhundert» statt. Es referiert die Freiburger Mediävistin Kathrin Utz Tremp.

cs

Safe Gallery, Freiburger Kantonalbank, Freiburg. Di., 20. November, 18.30 Uhr. Die Ausstellung in der Schalterhalle dauert noch bis zum 30. November.

Keramikarbeiten in neuem Atelier

Vor einigen Monaten haben die Keramikerinnen Séverine Emery-Jaquier und Noémie Handrick in der Jean-Grimoux-Gasse in Freiburg eine Keramikwerkstatt mit dem Namen «Atelier 1280°» eröffnet. Dort führen sie jetzt erstmals eine Ausstellung durch. Die Keramikarbeiten von Christine Aschwanden sind nur noch morgen Samstag zu sehen.

cs

Atelier 1280°, Jean-Grimoux-Gasse 28, Freiburg. Sa., 17. November, 11 bis 16 Uhr.

Indischer Künstler in Bulle

Die Galerie Trace-Ecart in Bulle zeigt noch dieses Wochenende eine Ausstellung des indischen Künstlers Mangru Uike. Dieser stammt aus der Stadt Bhopal und hat sich für seine künstlerische Arbeit von der traditionellen Wandmalerei inspirieren lassen, die er in unterschiedlichen Techniken neu interpretiert. In der Ausstellung sind Filzstift- und Tuschezeichnungen sowie Acrylgemälde zu sehen.

cs

Galerie Trace-Ecart, Rue de Gruyères 64, Bulle. Fr., 16. November, bis So., 18. November, 14 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema