Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fünf Jahre Zuchthaus für Schlag mit Metzgerbeil?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Olivier Wyser/La Liberté

FreiburgAm 1. August 2008 kam es im Tilleul in Freiburg zu einer heftigen Auseinandersetzung zweier Türken und einer Gruppe Kolumbianer. Der Streit eskalierte so weit, dass ein27-jähriger Türke einem Mann mit einem Metzgerbeil um ein Haar den Unterarm abschlug, obwohl dieser nicht aktiv an der Schlägerei teilgenommen hatte (FN vom 5. Mai).

Gestern nun hat Raphael Bourquin, Substitut der Staatsanwaltschaft, für den Täter fünf Jahre Zuchthaus gefordert wegen Totschlagversuchs, leichten Körperverletzungen mit einem gefährlichen Gegenstand, Schlägerei und Alkohol am Steuer. Die Tat wiege sehr schwer und zeuge von einer fürchterlichen Gewalt. «Er kann dem Glück danken, dass er an diesem Abend nicht getötet hat», sagte Bourquin.

Für Verteidiger Michel Esseiva war dieser Akt jedoch eine instinktive Verteidigungshandlung aus einer Panik heraus. Esseiva ging nur von schwerer Körperverletzung aus.

Für die anderen Beteiligten an der Schlägerei werden bedingte Gefängnis- oder Geldstrafen gefordert. Das Urteil soll heute Dienstag fallen.

bearbeitet von chs/FN

Mehr zum Thema