Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Funiculaire bis auf weiteres unterbrochen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die TPF mussten den Betrieb des Funiculaire am Samstag gegen 16 Uhr bis auf weiteres einstellen. Wie sie mitteilen, ist ein Leitungsbruch Ursache des Unterbruchs. Gebrochen sei eine Leitung, die vom Reservoir des Fünis auf dem Georges-Python-Platz zur oberen Station führt. Weil das Füni mit dem Gegengewicht des Abwassers betrieben wird, sei ein Weiterbetrieb verunmöglicht worden. «Das Wasser, das ins Alpen-Parking und in die Abfahrtstation des Fünis floss, hat die Unterhaltsequipe alarmiert. Das Ventil beim Ausgang des Resevoirs wurde sofort geschlossen», schreiben die TPF weiter.

Sie geben zudem bekannt, dass sie ab heute Montag mit Kameras versuchen werden, das Leck zu finden. «Die Ursache ist noch nicht bekannt. Die Reparaturarbeiten werden in der kommenden Woche erhebliche Mittel erfordern.»

az

Mehr zum Thema