Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für Bücher sollen in der Schweiz künftig wieder feste Preise gelten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Mit 13 zu 10 Stimmen hat die Kommission am Dienstag einen Gesetzesentwurf gutgeheissen, der nun in eine Vernehmlassung geschickt wird. Gemäss dem Beschluss der Kommission soll eine obligatorische Buchpreisbindung für die ganze Schweiz eingeführt werden. Die Preise seien durch die Verlage oder die Importeure festzulegen. Die Dauer der Preisbindung soll 18 Monate dauern. Nach Ansicht der Kommissionsmehrheit garantiert die Buchpreisbindung ein dichtes Buchhandlungsnetz. Die Kommissionsminderheit sieht darin nur eine kurzfristige Überlebenshilfe für Buchhandlungen. sda

Bericht und Kommentar Seite 17

Mehr zum Thema