Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für den Schutz der Wasservögel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für den Schutz der Wasservögel

Seit 40 Jahren zählen Ornithologen europaweit die Vogelbestände

Eines der grössten Überwachungsprojekte in der Tierwelt feiert dieses Jahr Geburtstag. Vor 40 Jahren hat die erste internationale Wasservogelzählung stattgefunden. Am Wochenende zählten Ornithologen in ganz Europa, so auch in Freiburg.

FREIBURG. Mitte Januar schwärmen immer auch im Kanton Freiburg Vogelliebhaber aus, um die Wasservögel zu zählen. Schweizweit werden rund eine halbe Million Enten, Taucher und Möwen registriert.Verena Keller, nationale Koordinatorin der Wasservogelzählungen an der Vogelwarte Sempach, erklärt zur Gründung des Projektes: «In den 50er-Jahren hat uns der Wasservogelbestand Sorgen gemacht. Wir erreichten nun mit der europäisch koordinierten Zählung nicht nur einen Schutz der Vögel und eine Bestandesaufnahme sondern auch eine bedeutende Erweiterung der Feuchtgebiete».Im Januar lassen sich die Wasservögel besonders gut erfassen, weil sie sich im Winterquartier in grossen Schwärmen zusammenschliessen.ess

Bericht auf Seite 5

Mehr zum Thema