Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für eine gesunde Freiburger Jugend

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Das Projekt «Jugend und Gesundheit» nimmt konkrete Formen an

Zehn fünf- bis sechsminütige Filme, zehn 48-seitige Broschüren, sieben Jugendprojekte, Podiumsgespräche, ein eigener Internetauftritt usw. So sieht das Projekt «Jugend und Gesundheit» aus, das von den vier Pfeilern der Freiburger Wirtschaft, den FKB, den FEW, den TPF und der KGV mit 700000 Franken unterstützt wird. Dabei soll die OS-Jugend selber initiativ sein, um die Gesundheit zu thematisieren. Das seelische Wohlbefinden wird dabei nicht ausgeschlossen, also jene Gesundheit, die der Jugend hilft, gewaltfrei zu sein.

Am Montag konnten die Verantwortlichen des Projekts den Medien mitteilen, dass der Startschuss erfolgt ist und dass nun die Jugend das Wort hat. In Deutschfreiburg macht die Podiumsdiskussion vom Montag, 14. November, in der Aula der OS Tafers den Auftakt. «Zwischen Gastronomie und Fastfood, sich in seiner Haut wohlfühlen», lautet das Thema.

Meistgelesen

Mehr zum Thema