Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für Freiburg wäre mehr als ein Punkt dringelegen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey 1. Liga Der Start ins Spiel glückte UH Freiburg optimal. Nach nur drei Minuten nützte Adrian Jungo die grösseren Freiheiten im Überzahlspiel aus und erzielte das frühe 1:0. Die Hausherren versuchten auch in der Folge Druck aufs Tor der Emmentaler auszuüben. Es ergaben sich weitere gute Tormöglichkeiten, die aber nicht ausgenutzt wurden.

Schnell und intensiv

Auf der anderen Seite agierte Konolfingen mit schnellen und gefährlichen Kontern und wollte so den Ausgleich erzielen. Dieser fiel dann auch in der neunten Minute. Postwendend antwortete Freiburg mit der erneuten Führung. Das Spiel wurde sehr schnell und intensiv geführt. Beide Mannschaften suchten meist den direkten Weg aufs Tor und kreierten viele Torchancen. Viele Tore waren die logische Folge.

Im Mittelabschnitt änderte sich wenig. Beide Mannschaften spielten engagiert nach vorne und wollten unbedingt in Führung gehen. Es war wiederum Adrian Jungo, der die Heimmannschaft vorübergehend in Front schiessen konnte. Er überlistete die gesamte gegnerische Verteidigung mit einem direkten Freistoss von der Mittellinie.

Den Sieg vergeben

Freiburg leistete auch im Schlussabschnitt starken Widerstand und brachte die Gäste mit einer kämpferischen Teamleistung an den Rand einer Niederlage. Doch es reichte nicht ganz. Nachdem Freiburg erstmals mit zwei Toren in Führung gehen konnte, agierten die Gäste noch offensiver. Mit einem Freistosstreffer und einem Tor kurz vor Schluss erzwang Konolfingen eine Verlängerung.

Das entscheidende Tor fiel nicht mehr, da Freiburg mehrere hochkarätige Chancen fahrlässig ausliess. be

UH Fribourg – Lions Konolfingen 6:6 (3:3, 1:1, 2:2) n. V.

Salle de Sport, Belfaux – 90 Zuschauer Tore: 4. A. Jungo (Wälchli) 1:0; 9. 1:1; 10. Schorno (Egli) 2:1; 14. 2:2, 19. Dubois (Meyer) 3:2, 20. 3:3, 24. A. Jungo 4:3, 28. 4:4, 47. Schmid 5:4, 51. A. Jungo (Vonlanthen) 6:4, 52. 6:5, 58. 6:6.

UH Freiburg: F. Jungo, J. Jungo, A. Jungo, Schorno, Spicher, Dubois, Meyer, Haymoz, Fasel, Müller, Schmid, Egli, Vonlanthen, Wälchli, Engel, Rappo.

Rangliste: 1. Zürisee 12/31; 2. Lions Konolfingen 12/28; 3. Höfen 12/24; 4. Dietlikon 12/21; 5. Leimental 12/16; 6. Meiersmaad 12/16; 7. Bassersdorf 12/16; 8. Unihockey Freiburg 12/12; 9. Genf 12/8; 10. Schüpbach 12/4.

Mehr zum Thema