Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für mehr weihnachtlichen Lichtzauber im Murtner Stedtli

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verein Standortentwicklung Murtenseeregion (SEM) traf sich im Museum Murten zur Generalversammlung. Thema war unter anderem die Weihnachtsbeleuchtung im Murtner Stedtli. Dort soll künftig während der Weihnachtszeit mehr Lichtzauber verbreitet werden: Der Verein plante im Budget 2015 einen Betrag ein, um das laufende Projekt weiterzuverfolgen. «Optimistisch könnte man das Projekt Weihnachten 2015 umsetzen, realistisch 2016», sagte SEM-Vizepräsident Ueli Haldimann. Die Verantwortlichen stellten im Dezember in der Schlossgasse einen Pilotversuch vor: Die traditionellen roten Kerzen wurden durch Zweige mit LED-Lämpchen ergänzt. Ein Zweig kostet 450 bis 550 Franken. Im Stedtli befinden sich 123 Kerzen: Die Realisierung würde 55 000 bis 65 000 Franken kosten. Wer dafür aufkommt, wird noch abgeklärt. Zu den weiteren SEM-Projekten gehört der Tanznachmittag für Senioren im Hotel Schiff, den jeweils bis zu 100 Personen besuchen. Das Freizeitangebot Velogolf sei in seiner dritten Saison stärker angelaufen. Auch der Wochenmarkt habe sich gut etabliert. Einziges Manko: Der Verein sucht noch einen Biobetrieb. In Planung ist zudem ein Projekt, welches an das verstorbene Gründungs- und Vorstandsmitglied Bernhard Aebersold erinnern soll.

Mehr zum Thema