Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für Roger Federer regnete es Rosen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roger Federer schloss die Exhibition-Tournee durch Lateinamerika mit einem Sieg ab. Der Weltranglisten-Dritte bezwang vor 12 000 Zuschauern im Kolloseum General Ruminahui in Quito den Deutschen Alexander Zverev 6:3, 6:4. Der Schweizer trotzte den schwierigen Bedingungen auf der Höhe von 2800 m und feierte den dritten Sieg im vierten Duell auf dieser Tournee gegen Zverev. «Ich hatte nicht erwartet, diese Leidenschaft für Tennis hier zu sehen», sagte Federer, der erstmals in Ecuador spielte. Es fiel ein Regen einheimischer Rosen auf den Platz. Am Tag zuvor hatten die beiden in Mexiko-City vor der Tennis-Rekordkulisse von 42  517 Zuschauern gespielt.

sda/Bild key

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema