Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Für Unia ist Freiburg kein touristischer Ort

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während der Abstimmungskampf über eine Verlängerung der Ladenöffnungszeiten am Samstag in vollem Gang ist, eröffnet eine der Speerspitzen eine neue Front. Unia Freiburg will verhindern, dass die Geschäfte der Kantonshauptstadt am Sonntag Kunden empfangen. Dies erlaubt das neue Reglement, das der Altstadt den Status eines touristischen Orts verleiht.

Hierfür schrieb die Gewerkschaft einen Brief an den Staatsrat Olivier Curty, an Charles de Reyff, Chef des Amts für den Arbeitsmarkt, sowie an Syndic Thierry ­Steiert. In diesem Brief warnt Unia, dass die in Aussicht gestellte Ladenöffnung am Sonntag nicht zulässig sei, da die Altstadt Freiburgs schlicht kein touristischer Ort sei. «Das Arbeitsgesetz definiert klar, was eine touristische Zone ausmacht. Um die Geschäfte am Sonntag zu öffnen, müssen diese den Bedürfnissen der Touristen entsprechen. In diesem Fall aber will die Stadt die verlängerten Öffnungszeiten nutzen, um die Touristen anzuziehen. Das ist eine Umkehrung der Prioritäten», wettert Armand Jacquier, Regional­sekretär der Unia Freiburg.

Jacquier führt aus, dass die touristischen Orte präzisen Kriterien entsprechen müssen, die in diesem Fall nicht im Detail untersucht wurden. Er bezweifelt, dass die Altstadt diese Kriterien erfüllt. «Wäre das der Fall, wären alle Läden in allen Stadtkernen der Schweiz sonntags geöffnet», heisst es im Brief der Unia.

Darum wünscht die Gewerkschaft, dass die Verantwortlichen präventiv handeln würden, um unzulässigen Einsatz von Personal am Sonntag zu vermeiden. Er fordert den Gemeinderat sowie das Amt für den Arbeitsmarkt auf, unverzüglich über den Unterschied zwischen der im April vom Generalrat beschlossenen Verlängerung der Öffnungszeiten am Samstag und der Genehmigung von Ladenöffnungen am Sonntag zu informieren.

bearbeitet von vau/FN

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema