Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fusionsprojekt sucht die Nähe zu den Leuten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestern hat die konstituierende Versammlung Grossfreiburgs ihre Website aufgeschaltet, auf der sie künftig laufend aktuelle Informa­tio­nen zum Fusionsprojekt mitteilen will. Ziel ist, die Bevölkerung von Anfang an in den Prozess einzubinden. Bis 2020 muss die Versammlung der Bevölkerung von Avry, Belfaux, Corminboeuf, Givisiez, Granges-Paccot, Freiburg, Marly, Matran und Villars-sur-Glâne eine Fusionsvereinbarung vorlegen. Damit die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dann Ja sagen, legt die Versammlung viel Wert auf die Kommunikation gegen aussen (die FN berichteten).

Ein Blog zum Mitreden

Wer sich aktiv beteiligen will, hat dazu im Blog «Sprechen wir über Identität!» und in den sogenannten «Cafés Grossfreiburg» Gelegenheit. Der Blog soll im Herbst online gehen; wer ehrenamtlich mitschreiben möchte, kann sich ab sofort bewerben. Die Cafés verstehen sich als Diskussionsforen, in denen alle Interessierten Vorschläge einbringen können. Sie finden jeweils im Restaurant Le Souffleur in Villars-sur-Glâne statt, und zwar zu drei Themen: Wirtschaft (29. August, 16  bis 19 Uhr), sprachliche Identität (1. September, 9 bis 12 Uhr) und Lebensqualität (15. September, 9 bis 12 Uhr).

Als Leitfaden für ihre künftige Arbeit hat die Versammlung schliesslich fünf zentrale Herausforderungen definiert, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Es sind dies die Identität, die Infrastrukturen, die Dienstleistungen, der Steuersatz und das Kulturerbe.

cs

 

Homepage: www.grossfreiburg.ch

Bewerbung für Blogger und Anmeldung für die Cafés: info@grossfreiburg.ch

Mehr zum Thema