Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fusionsunlust bei Feuerwehren im Broyebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Einführung des kantonalen Feuerwehrkonzepts Frifire im Broyebezirk kommt laut dem Oberamtmann Christophe Chardonnens voran. Doch einige Korps seien noch nicht so weit, so Chardonnens in seiner Rede anlässlich der Jahresversammlung des Feuerwehrverbandes des Broyebezirkes. Laut einem Artikel der Zeitung La Liberté sind im Jahr 2014 keine Fusionen von Feuerwehrkorps über die Bühne gegangen, doch mit dem Zusammengehen von Léchelles und Domdidier sowie von Murist und Vuissens seien zwei Fusionsprojekte weit gediehen.

Letztes Jahr verzeichneten die Feuerwehrorganisationen des Broyebezirks 94 Einsätze: 42 Brände und 52 Elementarschäden. Die interkommunale Feuerwehr des Bezirkshauptortes Estavayer-le-Lac verzeichnete 95 Einsätze. Diese wird seit letztem Jahr von einem vollamtlichen Kommandanten geführt. Bis anhin war dafür ein 20-Prozent-Pensum reserviert. Der neue Amtsinhaber Patrick Michel arbeitet zu 50 Prozent als Kommandant, zu 30 Prozent für den Stab und zu 20 Prozent für die kantonale Gebäudeversicherung. fca

Mehr zum Thema