Fussball 21.06.2019

4800 Kinder und 20 000 Zuschauer

Das Sekulic-Turnier ist ein Grossevent: An den nächsten beiden Wochenenden spielen in den Kategorien D, E und F insgesamt 514 Mannschaften am Turnier in Plaffeien.

Die Zahlen sind beeindruckend: 4800 Kinder in 514 Mannschaften spielen an den nächsten beiden Wochenenden in Plaffeien auf 18 Plätzen vor insgesamt 20 000 Zuschauern. Dahinter steckt selbstredend sehr viel Arbeit. «Es sind 600 freiwillige Helfer im Einsatz. Und die 15 OK-Mitglieder hatten in den letzten zwei Jahren 16 Sitzungen. Da kommen schon einige Stunden an Arbeit zusammen», sagt OK-Präsident Hanspeter Piller.

Hintergrund der Idee, das Turnier ins Senseoberland zu holen, ist der 50. Geburtstag des FC Plaffeien. «Dank des Jubiläums haben wir auch den Zuschlag erhalten», sagt Piller, der in früheren Jahren Präsident des FC Plaffeien war und dem Verein deshalb immer noch verbunden ist. «Daher rührt auch meine Motivation, diesen Aufwand auf mich zu nehmen.»

Mit welchem Budget das Sekulic-OK operiert, will Piller nicht sagen. «Aber wir hoffen, dass unter dem Strich ein schöner Zustupf für den FC Plaffeien herausschaut. Das ist natürlich ebenfalls einer der Gründe, warum wir das Turnier bei uns durchführen wollten.»

Nervös, aber zuversichtlich

Um auf die notwendigen 18 Felder zu kommen, nutzen die Senseoberländer nicht bloss ihre beiden Fussballplätze, sondern auch noch die Matte neben dem Trainingsplatz Fuhra, wo ebenfalls sechs Felder liegen werden. «Die sind sehr gut bespielbar», sagt Piller. Das Festzelt wird derweil bei der benachbarten Reitsportanlage stehen.

Ein bisschen nervös sei er schon, gibt Hanspeter Piller zu. «Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass alles gut laufen wird.»

Lange Tradition

Das Sekulic-Turnier hat im Freiburger Fussball eine lange Tradition. Seit den 1960er-Jahren messen sich die 6 bis 12-Jährigen des Kantons jedes Jahr an einem vom Freiburger Fussballverband (FFV) auserkorenen Ort. Das «Memorial Sekulic», wie das Turnier offiziell heisst, trägt den Namen des einstigen FCF-Trainers Branko Sekulic, der 1930 mit Jugoslawien an der WM in Uruguay teilgenommen hatte.

Der Spielplan

Morgen Samstag: Turnier der Junioren E. Spielbeginn 8.00 Uhr, Finalspiele ab 15 Uhr.

Übermorgen Sonntag: Turnier der Junioren F. Spielbeginn 9.00 Uhr. – keine Finalspiele.

Samstag, 29. Juni: Turnier der Junioren D. Spielbeginn 8.00 Uhr, Finalspiele ab 15 Uhr.