fussball 10.08.2019

FC Freiburg mit 14 neuen Spielern

Der in die 2. Liga interregional abgestiegene FCF nimmt die Saison ohne Präsidenten, aber mit über einem Dutzend Zuzügen in Angriff.

Mit der heutigen Partie in Le Locle beginnt für den FC Freiburg ein neues Kapitel. Nach Jahren in der 1. Liga heisst die neue Realität nun 2.  Liga interregional. Zwar ist der Verein noch immer auf der Suche nach einem Nachfolger für den abgetretenen Präsidenten Antonio Piller, auf dem Rasen jedoch sieht die Sache besser aus. Der neue Trainer Christian Villommet hat 25 Spieler zur Verfügung, darunter sind prominente Namen. «Was das Kader betrifft, stehen wir nicht schlecht da. Wir haben einen guten Mix zwischen jungen und erfahrenen Spielern.»

Aus der vergangenen Saison stehen noch 11 Spieler im FCF-Kader, 14 neue Spieler kamen hinzu. «Wir haben während der Trainingsspiele, die nicht wirklich überzeugend waren, viele Spieler und diverse Taktiken getestet», sagt Villommet. «Aber der Teamgeist war exzellent, und seit zwei Wochen zeigt die Leistungskurve gegen oben.»

Trotz Abstieg ambitioniert, hat der FC Freiburg die Mittel, um sich aufzufangen. «Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, die es in die ersten fünf Teams schaffen kann. Richtig beurteilen können wird man die Mannschaft aber erst im September», so der FCF-Trainer. «Erst dann werden wir sehen, ob wir Ambitionen haben dürfen.»

fs/Lib.

 

Kader FC Freiburg

Torhüter: Piero Soldini, Simon Monney (neu, Ursy). Verteidiger: Masasa Bulay, Emmanuel Domo (neu, Payerne), Yassin Gharsallah, Bobo Kiniangi, Rémy Mendes (neu, Payerne), Jean-Michel Monteiro, Jérémy Rossier (neu, Portalban/Gletterens). Mittelfeldspieler: Alla Brini (neu, Frankreich), Carlos Gomes (neu, Deutschland), Soane Haddad (neu, Frankreich), Zakaria Haddad (neu, Frankreich), Nathan Jaton, Yaël Yohans, Harjrullah Kreyziu (neu, Matran), Patrick Polonyi, Matteo Rusca, Senol Sulkoski (neu, Murten), Vincent Villommet (neu, Portalban/Gletterrens), Aggee Wenzi Wenzi. Stürmer: Qendrim Makshana (neu, Stade Lausanne-Ouchy), Ilirjan Mehmetaj (neu, Portalban/Gletterens), Christopher Nzinga (neu, La Sarraz-Eclépens), Hervé Nsingi. Trainer: Christian Villommet.